Bildung: Das Gold in den Köpfen unserer Kinder

Moderne Schulen

Mit der Erweiterung und Modernisierung der Albinus-Gemeinschaftsschule haben wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten bereits wichtige Grundsteine für eine zeitgemäße und zukunftsorientierte Schullandschaft gelegt. Die moderne Schullandschaft ist ein Bereich, in dem wir mit den umliegenden Städten und Gemeinden um den Zuzug junger Familien und Unternehmen im Wettbewerb stehen. Wir werden sicherstellen, dass wir nicht den Anschluss verlieren und Vorreiter werden.

Daher wollen wir das städtische Engagement nicht nur auf die weiterführende Schule konzentrieren, sondern uns auch um diejenigen verstärkt kümmern, die als Schulanfängerinnen und Schulanfänger in Lauenburg starten. Aufgrund der akut angespannten Raumsituation an der Weingartenschule setzen wir uns für einen Neubau der Grundschule ein. Bis es soweit ist, muss alles getan werden, um die derzeitige Situation zu entspannen. Dazu gehört auch, aktiv um neue Lehrkräfte zu werben, um freie Stellen zu besetzen, und bei den zuständigen Stellen in Kreis und Land darauf aufmerksam zu machen. Insgesamt fordern wir einen Masterplan für die Schulen in Lauenburg, um eine ganzheitliche Entwicklung zu ermöglichen, die keine Schulart übervorteilt.

Neben modernen Gebäuden wollen wir auch modernen Unterricht, der kindgerecht ist. Den Veränderungen unserer Zeit können und wollen wir uns nicht verschließen. Für uns ist daher klar: Unsere Schülerinnen und Schüler sollen unsere Schulen mit einem breiten Basiswissen im Bereich Digitalisierung und Informatik verlassen. Ein wichtiger Bestandteil ist dabei für uns die konsequente Förderung des Ganztagsunterrichts. Im Rahmen dessen setzen wir uns weiterhin für ein möglichst günstiges Schulessen ein.

Gleiche Chancen von Kindesbeinen an

Neben den Schulen sehen wir die Kindertagesstätten und die Hortbetreuung als unschätzbar wertvolle Bestandteile der (früh-)kindlichen Bildung an. Wir streben daher für alle Kinder in Lauenburg eine frühkindliche Betreuung an, die den Bedarf voll erfüllt. Das heißt: Jeder und jede, der bzw. die einen Platz benötigt, muss einen Platz bekommen. Ebenso wollen wir die Senkung bzw. Deckelung der Kita-Gebühren in Lauenburg erreichen. Hier sehen wir den Kreis und das Land eindeutig in der Pflicht: Diese müssen ihre Zuschüsse massiv erhöhen. Eine Ganztagsbetreuung ist dabei für uns der Standard. Wie dies zu bewerkstelligen ist, wollen wir gemeinsam mit allen beteiligten Akteuren diskutieren und umsetzen.

Das Ziel bleibt klar: Am Ende aller Bemühungen muss die kostenlose Bildung von der Kita bis zur Universität oder Meisterschule stehen. Den betreuten Kindern müssen fachlich auf höchstem Niveau ausgebildete und bezahlte Erzieherinnen und Erziehern gegenüberstehen. Was die Kommune dafür sinnvoll tun kann, wollen wir als Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten tun.

Bildungszentrum Lauenburg

Insgesamt sehen wir die einzelnen Einrichtungen, Volkshochschule, die Familienzentren, die Schulen, Kita, Hort, etc., in Lauenburg als Bestandteile eines großen Bildungszentrums. Sie bilden zusammen den Rahmen, in dem unsere jungen Bürgerinnen und Bürger die Basis für ihr weiteres Leben legen. Wir möchten daher das Bewusstsein bei allen beteiligten Menschen fördern, dass sie gemeinsam an einem Ziel arbeiten. Wir erhoffen uns davon Bildungsarbeit, die Hand in Hand geht. Dazu gehört ausdrücklich auch die Erwachsenenbildung.